Wenn Du/ Ihr Kind gesetzlich versichert ist, muss lediglich zum ersten Termin eines jeden Quartals die Versichertenkarte vorgelegt werden. Die Abrechnung erfolgt dann über die Kassenärztliche Vereinigung.

 

Wenn Du/Ihr Kind privat versichert ist, nehmen Sie bitte im Vorfeld mit Ihrer Versicherung Kontakt auf und klären Sie folgende Fragen

  • Ist Psychotherapie versichert?
  • Wenn ja, mit welchem Kontingent?
  • Bezieht sich dieses auf einen bestimmten Zeitraum (Jahr vs. Kalenderjahr)?
  • Sind in diesem Kontingent die Probatorischen Sitzungen (Probesitzungen) und die ggf. notwendigen Elterngespräche enthalten oder kommen sie additiv hinzu?
  • Ist ein Konsiliarbericht vor Aufnahme einer Psychotherapie notwendig?
  • Ist ein Gutachterverfahren vor Aufnahme einer Psychotherapie notwendig?

Gerne helfe ich Dir/Ihnen auch, diese Fragen mit der Versicherung zu klären.

Die Rechnungen für Privatversicherte stelle ich in der Regel nach jeweils vier bis sechs Sitzungen nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten.